Das liegt doch auf der Hand!

Kägis  Kolumne
An dieser Stelle findet die geneigte Leserin, der geneigte Leser im Ein- bis Zweiwochentakt (wenn immer möglich) kleine Anomalien, Ärgernisse, Ausrutscher und Auffälligkeiten aus der Welt der Print- und Online-Texte, die das Herz des Korrektors zerreissen oder zumindest seine Nerven anspannen und ihm gehörig auf den Rotstift gehen. Lösungsvorschläge inklusive. Ich wünsche erbauliche Lektüre!

Der Blog macht Pause – aber Lesestoff gibt’s auch anderswo!

Stimmt, in letzter Zeit war es ein wenig ruhig in Kägis korrekter Kolumne. Doch zittern Sie nicht, werte Leserinnen und Leser, ich zage und zaudere ja auch nicht, und bald geht es weiter. Bis etwa Ende Juli 2017 müssen Sie sich aber noch etwas gedulden und mit weniger bis gar keinem Text von meiner Seite […]

Kollegenschelte? Im Gegenteil!

Denn einerseits ist Max Küng nicht Korrektor, sondern Kolumnist, und damit sowieso nur ein halber Kollege. Überhaupt ist «Kollege» der falsche Begriff – ich kenne den Max ja gar nicht wirklich, sondern lese nur seine Kolumne und meine dann … [Weitermachen jetzt, Kägi, es ist schon genug korrekt!] Item, andererseits ist der Max ein ganzer […]

Kein Korrektor ist gefeit …

Nun, gelegentlich muss auch ich mir als Prüfer von Texten Asche aufs Haupt streuen. Denn die hundertprozentige Fehlerfreiheit, die gibt es nicht. Gerade in Medien mit hoher Aktualität entwischt halt im Produktionsstress manchmal ein kleiner «Bock» der Korrektorenflinte. Ich will also sicher in meiner Kolumne nicht jeden hinterletzten Fehler aufs Korn nehmen – irgendwann wird […]

Bezüglich Bindestrich (-)

Wo steckt er bloss wieder, der Kleine? Nein, liebe Leserinnen und Leser, ich frage nicht nach dem Verbleib eines (zu) antiautoritär erzogenen Sprösslings. Was ich anspreche, wie übrigens schon in meiner ersten Kolumne, ist aber sehr wohl etwas von geringer Grösse, das sich gern ein wenig danebenbenimmt. Im Gegensatz zum inflationär auftretenden Apostroph jedoch geht […]

C comme confort – mais pas comme il faut*

Korrekt: Eigentlich sollte hier die Kolumne zum Thema «B» stehen, wie in Folge eins angekündigt. Doch aus aktuellem Anlass sehe ich mich gezwungen, hier bereits eine erste «Notfallübung» einzuschieben. Eine Korrektur-Operation am offenen Prospekt sozusagen. Denn was da kürzlich in meinem Briefkasten landete, hat mich sprachlich doch fast ein wenig sprachlos werden lassen. Und hoffentlich […]

Apropos Apostroph (’)

Nur ein Häkchen, sagen Sie? Wenn Sie wüssten! Das kleine Ding hat es nämlich ganz schön in sich. Und: Alle möglichen Texte, Schriftzüge, Schlagzeilen, Aktionstafeln und Leuchtreklamen tragen es in sich. Beziehungsweise ihn, den Apostroph. Und wie mir scheint, werden es immer mehr: «SALE in Susi’s Boutique», «Killt das Internet die Musik-CD’s?», «Die Kantonspolizei verfolgte den Taschendieb durch’s Niederdorf» – überall bleibt das verflixte Häkchen hängen.